Spendenübergabe bei der Kita

 



kg18

Peter Moser verstorben

Peter Moser verstorben

Völlig unerwartet ist unser Bikerfreund,

Peter Moser (60)

aus Gönnebek, Kreis Segeberg,

am 22.September 2018,

nach kurzer Krankheit gestorben.

 

Peter war ein allseits beliebter, fröhlicher und sehr aktiver Mensch und Kollege. Er fuhr seit rund 14 Jahren Motorrad. Vor zwei Jahren hat er sich mit dem Kauf einer INTRUDER einen seiner großen Träume erfüllt. Peter war, als gelernter KFZ-Mechaniker, ein fachlich versierter „Schrauber“ und aktiver Biker.

Peter Moser hat sich ein Jahr nach Gründung der Flaming Stars, der Interessengemeinschaft Motorrad fahrender Feuerwehrleute, angeschlossen. Seine stets zuverlässige und uneingeschränkte Hilfsbereitschaft trug zum Erfolg der bisherigen 15 Motorradtreffen in Gönnebek bei. Er war bei fast allen Ausfahrten der Flaming Stars mit dabei. Bikerkollegen schätzten ihn wegen seiner Kontakt- und Teamfähigkeit.

Die Flaming Stars verlieren mit Peter einen tollen Menschen, Freund und Unterstützer.

Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Angela und seiner Familie.

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzungfindet am

Mittwoch, 10. Oktober 2018 um 13.00 Uhr

in der Friedhofskapelle in 24619 Bornhöved, Kieler Tor, statt.

Die Trauergemeinde ist im Anschluss zur Kaffeetafel im „Gasthof Voss“ in 24638 Schmalensee, Dorfstraße 15, eingeladen.

Flaming Stars die Abschied nehmen möchten, treffen sich um 12.20 Uhr auf dem Parkplatz vor der Kapelle  - für Motorräder ist dort eine extra Parkfläche reserviert.

Anstelle von Kranz- und Blumenspenden wird um einen Obolus für die spätere Grabpflege gebeten.

Für die Organisation bitten wir um Rückmeldung, wer an der Trauerfeier und Kaffeetafel teilnimmt. Bitte die Meldung bis Sonntag, 07. Oktober 2018 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  senden.

Traueranschrift:  Angela Moser, Kroogredder 15, 24610 Gönnebek

Mit stillem Gruß

Thomas Quint                                                           

Leiter Flaming Stars Schleswig-Holstein

Klaus Blöcker

Leiter Flaming Stars Kreis Segeberg

Telefon 0171 - 6251799

Gönnebek 2018

15.Biker Frühstück in Gönnebek

Zum 15. Bikerfrühstück in Gönnebek reisten die Mecklenburger Flaming Stars mit zehn Bikerinnen und Biker an.

Bei herrlichem Wetter trafen sich wieder viele bekannte und neue Gesichter aus der Flaming Star Familie.

1kgo18

 

Klaus B. mit seinem Team hat wieder eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt.

Werner S. als einer der Gründungsmitglieder wurde zum Ehrenmitglied der Flaming Stars Schleswig-Holstein ernannt. Die fleißigen Motorbienen wurden für die gute Versorgung und gelobt und geehrt.

Guido W. Landessprecher der FS Bayern übergab den Landessprechern von Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern , Hessen und Niedersachsen eine Einladung zum 5jährigen Bestehen der FS Bayern. Ich denke wir Mecklenburger folgen der Einladung.

In einem Korso von ca. 180 Motorrädern und ca.220 Bikerinnen und Biker ging es dann in Richtung Großenaspe zur Freiwilligen Feuerwehr. Hier endete das Treffen.

Allen Ausrichtern ein großes Dankeschön aus Mecklenburg Vorpommern.

Flaming-Stars gaben Unterstützung

Tagestour in den Rostocker Zoo

Die Flaming-Stars M-V sind nicht nur finanzieller Unterstützer des Diabetes-Camps in Waren (Müritz), sondern geben auch praktische Hilfe.

Die Tagestour der fast 60 Kinder, die in diesem Jahr im Diabetes-Camp einen Teil ihrer Ferien verbringen, führte in den Rostocker Zoo.

Gemeinsam mit Uwe M. von den Blue Knights begleiteten wir den Bus und nahmen ebenfalls Kinder mit. Mit großem Dank nahm Frau Dr. Kinzel die gemeinsame Unterstützung der Flaming-Stars und Blue Knights an.

Wir werden auch weiterhin diese wunderbare Aktion nach unseren Möglichkeiten unterstützen

Spendenübergabe in Waren (Müritz )

Spendenübergabe in Waren(Müritz)

Harte Kerle auf heißen Öfen mit einem großen Herz für Diabetes-Kinder

Motorradfahrende Polizisten und Feuerwehrmänner aus MV spenden erneut für das MediClin-Diabetescamp

Waren Müritz, 17.06.2017. Am Samstag waren wieder die motorradfahrenden Polizisten und Feuerwehrmänner aus MV, mit ihren heißen Höfen im Müritz-Klinikum zu Gast. Im Gepäck eine großzügige Spende für das diesjährige MediClin-Diabetescamp.

Wenn die Motorrad Clubs „Blue Knights“ und „Flaming Stars“ mit lautem Geknatter auf das Gelände des Müritz-Klinikums fahren, dann sieht man so manchen Patienten aus dem Fenster schauen und neugierige Blicke vor dem Haupteingang. Die Motorrad fahrenden Herren und Damen fanden sich am Samstag im Krankenhaus ein, um Dr. Kathrin Kintzel, Chefärztin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, erneut ihre Unterstützung für das diesjährige MediClin-Diabetescamp zuzusichern.

Sie überreichten Spendenschecks im Wert von insgesamt ca. 2600 Euro. Uwe Marek, alias „BIGUMA“, wie der Vorsitzende im Kreise seiner „Blauen Ritter“ heißt und Andreas Dubbe der Landessprecher von den Flaming Stars übergaben, den Scheck an die Chefärztin.. Sichtlich gerührt sagte Dr. Kintzel: „Wir freuen uns so sehr über diese Unterstützung. Es ist wirklich Wahnsinn, welchen Zuspruch wir jedes Jahr aufs Neue erhalten und wie sehr sich für diese Kinder und Jugendlichen engagiert wird. Dank der Spenden können wir den Eigenanteil für die Familien so gering wie möglich halten.“ Für eine weitere Überraschung sorgte dann noch Norbert Warnke, der Kreisgruppenvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei Kreisgruppe Rostock, als er eine weitere Spende über 1000 Euro an Frau Dr. Kintzel überreichte. Hierbei handelte es sich um die Tombolaerlöse deren letzten Bürger- und Polizeiball.

Soziale Projekte wie das MediClin-Diabetescamp sind nur möglich, dank vieler großzügiger Spenden von Unternehmern, Unternehmen, Vereinen und Privatpersonen aus unserer Region.

Die engagierten Polizisten und Feuerwehrmänner unterstützen das MediClin-Diabetescamp bereits seit Anbeginn Sie beteiligen sich nicht nur mit finanzieller Hilfe, sondern es ist ihnen auch eine Herzensangelegenheit, jedes Mal ein Teil der Schulungswoche zu sein. Auch in diesem Jahr lassen Sie es sich nicht nehmen und sind wieder aktiv mit dabei und zwar auf der Fahrt in den Rostocker Zoo, dessen Besuch dieses Mal unter anderem für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen mit auf dem Programm stehen wird.

Das MediClin-Diabetescamp 2017 findet in der ersten Sommerferienwoche vom  23.07 bis 29.07. statt und richtet sich ausschließlich an Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren, die an Diabetes mellitus Typ 1 erkrankt sind. In der Jugendherberge in Waren (Müritz) verbringen sie gemeinsam mit anderen jungen Diabetikern fünf Tage in einem altersgerechten sowie alltagsnahen Umfeld. Dabei werden sie von einem spezialisierten Diabetesteam betreut und geschult, mit dem Ziel, bereits in jungen Jahren einen routinierten Umgang mit ihrer Stoffwechselerkrankung zu erlernen. Das Camp wird zu einhundert Prozent durch Spendengelder finanziert, darin enthalten sind Kost und Logis sowie Schulungen, Materialien und Tagesausflüge.

Über das MediClin Müritz-Klinikum

Das MediClin Müritz-Klinikum ist ein Akutkrankenhaus mit dem gesamten Versorgungsspektrum der Grund- und Regelversorgung sowie verschiedenen fachlichen Spezialisierungen am Hauptsitz in Waren (Müritz). Des Weiteren gehören die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik sowie die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Röbel/Müritz mit den Tageskliniken in Neubrandenburg und Parchim zum MediClin Müritz-Klinikum.

Das MediClin Müritz-Klinikum ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät der Universität Rostock. Mit einer Kapazität von 355 Betten und 582 dort beschäftigten Mitarbeitern ist das MediClin Müritz-Klinikum einer der größten Arbeitgeber in der Region.

Über die MediClin

Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie. Mit 34 Kliniken, sieben Pflegeheimen und acht Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8.000 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Rehakliniken. Für die MediClin arbeiten rund 8.900 Mitarbeiter.
MediClin